Abschlussjahrgang spendet 2320 € Überschuss

Ende Juni wurde der Gründungsjahrgang der Sekundarschule am Eichholz entlassen. Unter dem Motto „Die Versuchskaninchen verlassen das Labor“ wurden erstmalig 131 Schülerinnen und Schüler von der 2013 gegründeten Schule entlassen. Neben dem offiziellen Teil der Entlassfeier – ökumenischer Gottesdienst, Zeugnisübergabe und Sektempfang im Schulfoyer – hatte sich die Schülerschaft eine große Abschlussfeier gewünscht. Zusammen mit der Elternschaft organisierte der Abschlussjahrgang eine tolle Party in der Schützenhalle in Bruchhausen. Bis in den frühen Morgen wurde dort am 29. Juni erzählt, getanzt und gefeiert.

Neben den vielen schönen Erinnerungen ist von dieser Abschlussfeier noch ein Restbetrag von 2320 Euro übrig geblieben. Für das Orgateam aus Schüler- und Elternschaft war sofort klar, dass sie diesen Überschuss spenden wollen. Der Empfänger der Spende – das Kinder- und Jugendhospiz Balthasar in Olpe – wurde nicht zufällig ausgewählt, denn bereits vor 5 Jahren hatte der Gründungsjahrgang bei seiner ersten Spendenaktion die Hospizbewegung unterstützt.

Martha Lehmann vom Kinder- und Jugendhospiz Balthasar freute sich riesig über die Spende von 2320 € . Als Dankeschön überreichte sie Nina Hilmerich, Sophie Bertram, Christin Fiedler und Maurice Franz das „Schaf Balthasar“. Stellvertretend für die Elternschaft, nahm Christiane Karabuto-Eickhoff eine Karte des Hospizes mit folgendem Spruch entgegen: „Momente ahnen oft gar nicht, wie wichtig sie sein können“. Für alle war sofort klar, dass diese Geschenke einen besondern Platz in der Sekundarschule am Eichholz erhalten werden.

 

 

(eingestellt am 17.07.2019)